Startseite
Aktuelles
Geschichte
Landwirtschaft
Forstwirtschaft
Biogas
Photovoltaik
Jagd und Wild
Pensionspferdehaltung
RTV Rttg. Hofspieglberg e.V.
Trauungen
Führungen
Galerie
Anfahrt und Impressum
   
 


Die Forstbetriebsfläche des Rittergutes Hofspiegelberg beträgt etwa 45 Hektar. 

In der Baumartenverteilung dominiert die Buche. Sie wächst auf ca. 78% der Fläche, weiterhin findet man auf etwa 10% der Fläche die Fichte. Auf dem übrigen Holzboden wächst Ahorn und Lerche, sowie durch Naturverjüngung bedingt zunehmend die Esche.

Bedingt durch gute Böden und starke Bestände liegt der jährliche Nutzungssatz bei 8-9 Erntefestmetern pro Hektar.

Die Bewirtschaftung des Waldes ist organisiert durch das Rittergut Hofspiegelberg in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Für planerische Aufgaben steht ein Förster des Forstamtes Südniedersachsen zur Verfügung. Die Holzernte und etwaige Aufforstungsarbeiten werden von forstlichen Lohnunternehmen erledigt.

Bei der Bewirtschaftung wird insbesondere auf eine hohe Nachhaltigkeit und ein Gleichgewicht zwischen Ökologie und Ökonomie geachtet. Es kommt darauf an, mit Durchforstungsmaßnahmen die Naturverjüngung zu fördern und einen durch die Altersklassen strukturierten Bestand zu fördern.

Im Zuge des jährlich anfallenden Einschlages können wir Ihnen immer wieder die Gelegenheit bieten, Brennholz zu erwerben.

Bei der Reduzierung Ihrer Heizkosten sind wir gerne behilflich.

Schauen Sie auch gerne unter: www.brennholz-am-ith.de
 


Rufen Sie uns an!